OfenpassGraubünden

Der Ofenpass ist ein Strassenpass zwischen dem Engadin und dem Münstertal im Kanton Graubünden. Im Rätoromanischen wird der Übergang Pass dal Fuorn genannt. Seine Passhöhe befindet sich auf einer Höhe von 2149 Metern über Meer auf dem Gemeindegebiet von Val Müstair.

Die Passstrasse führt von Zernez im Unterengadin in südöstlicher Richtung durch den Schweizerischen Nationalpark vorbei an den Siedlungen Ova Spin, Il Fuorn und Buffalora hinauf auf die Passhöhe. Dabei folgt sie zunächst dem Fluss Spöl und nach dem Stausee Lai dad Ova Spin der Ova dal Fuorn. Von der östlichen Münstertaler Seite fährt man ab Santa Maria vorbei an Valchava, Fuldera und Tschierv, ehe es dann nochmals 500 Höhenmeter hinauf zur Passhöhe geht. Der Ofenpass kennt grundsätzlich keine Wintersperre und ist somit, sofern es die Schnee- und Wetterverhältnisse zulassen, zumeist ganzjährig offen. Der Offenpass wird von einer Postautostrecke bezwungen (Zernez – Müstair – Mals (IT)). Dabei gibt es eine Haltestelle direkt auf der Passhöhe («Süsom Givè (Passo)»). Direkt auf der Passhöhe bietet ein Restaurant den zahlreichen Pass-Bezwingern Speisen und Getränke an.

Wanderungen Ofenpass

Auf dem Pass dal Fuorn startet der neun Kilometer lange Panoramaweg «Senda Val Müstair». Auf diesem wandert man via Alp da Munt, dem Lai da la Juata und der Alp Champatsch ins Dörfchen Lü. Weitere Wanderwege führen ab dem Pass etwa ins Val Mora, auf die Alp Buffalora oder auf dem Piz Daint.

Wetter am Ofenpass

Di

4° | 14°

Mi

1° | 4°

Do

2° | 12°

Fr

5° | 15°

Sa

2° | 11°

Karte Ofenpass

Hier geht's zur Karte des Ofenpass